Interaktive Karte für das Forschungsprojekt GoingVis

Das Projekt GoingVis möchte Menschen und Städte bei Hitzeereignissen ausgelöst vom Klimawandel unterstützten. Die Arbeit soll hierbei in kleinen Städten und Gemeinden stattfinden. Als partizipatives Werkzeug für die Bevölkerung haben wir eine Interaktive Karte entwickelt.

ZIELFORMULIERUNG:

Bürger:innen zum Mitmachen aktivieren und dabei eine möglichst geringe Hürde bieten.

Designentwicklung

Allgemeines

Die Karte soll ein Werkzeug sein um Bürger:innen eine einfache Partizipationsmöglichkeit für das Projekt GoingVis zu bieten. Hier können Bürger:innen neben ihren Lieblingsorten auch Orte eintragen welche schattenspendend oder an denen zukünftig Maßnahmen zur Verschattung/Abkühlung zu treffen sind.

Das Design für die Karte und das Eintragen von Orten sollte daher so einfach und übersichtlich wie möglich gemacht werden. Die Farben für die Markierungen auf der Karte für die verschiedenen Kategorien ergeben sich aus der Farbpalette von GoingVis. Die Schaltflächen zum eintragen bzw. zur Interaktion sind dagegen in einem hervorstechenden orange gesetzt.

 

Kategorien

interaktive-karte-GoingVis-Formlos-Berlin-Gestaltung-Legende

Kommentarfunktion

Wenn man in der Karte auf eine Markierung klickt schiebt sich am linken Rand ein Fenster ein mit weiteren Informationen zu dem Ort. Jeder Ort hat einen Titel und eine Beschreibung zudem können die Nutzer:innen auch noch ein Bild zu jedem Ort hochladen. Für eine einfache Benutzung ist natürlich auch die Interaktive Karte voll für Mobilgeräte optimiert.

Da es in dem Projekt vor allem darum geht die Bürger:innen in das Tuen zu bringen war es essenziell das sich die Menschen über Kommentare austauschen können.

In die Karte wurden bereits über 200 Orte eingetragen.

Wie geht es weiter?

Aufgrund der bisherigen Nutzung der Karte wurden wir inzwischen beauftragt die Karte um einige Funktionalitäten zu erweitern. Die nächste Version wird Filter für die Kategorien enthalten, es wird Mitmachaktionen geben und die Orte können auch in Polygonen angezeigt werden. Spannend wird auch die Einbindung eines Forums und der Möglichkeit Fortschritte an einem Ort in einer Timeline und einer Bildergalerie zu dokumentieren.