10. Juni 2012

Kommerz Memes von Toyota Yaris und Oreo, sad story

10. Juni 2012
20. Dezember 2019

Die Auffangbecken für gelangweilte Internetuser, jeder kennt sie. Die Inkarnation, der moderne Schrein des „Prokrastinierens“. Blogs und Imageboards wie 9gag, Failblog, Funnyjunk oder Reddit werden immer beliebter. Das Trollface ist ein Symbol für eine ganze Generation nativer Internetuser. Den enormen Erfolg, in Form von unglaublich hoher Nutzerzahlen (9gag ca. 67 Millionen Unique Visitors im März 2012) wird zunehmend auch kommerziell umgesetzt. Dabei dominiert noch die ganz einfache Form von Bannerwerbung, zunehmend gibt es aber auch kreative Ansätze die mehr oder weniger erfolgreich sind.

Das cheezburger network veröffentlichte Anfang des Jahres eine Kampagne für den Toyota Yaris auf memebase.com. Der Blog, der Internetmemes zu verschiedenen Themen veröffentlicht, hatte seine User aufgefordert selbst Toyota relevante Memes zu generieren. In Form einer Competition konnte der User Preise gewinnen. Zusätzlich dazu waren zwischen den normalen Blogeinträgen verblüffend ähnliche gesponsorte Blogeinträge von Toyota. Sehr zum Unwohl der Community, die auf die Kampagne wie folgt reagierte:

Das jämmerliche Ergebnis der Memes aus der Competition Memes aus der Community ist hier zu betrachten. Zugegeben das Gewinner Meme ist schon ganz nett, aber die Einnahmen der Kampagne hat sich Memebase definitiv durch verärgerte und enttäusche Fans von Memebase erkauft. Sad Story.

Wie hoch die virale Wirkungskraft und die Auswirkungen auf den Sprachgebrauch solcher Seiten sind ist dennoch verblüffend. Am Beispiel von Chuck Norris sieht man wie das Internet und speziell neue Formen von Unterhaltung, zu bestimmten Themen weltweit Meinung bilden können. Anders gesagt: Kann man sich noch einen Jugendlichen zw. 18-22 Jahren vorstellen, der keine Chuck Norris Witze kennt?

Gerade für aufmerksamkeitsbedürftige Marken im Bereich Lifestyle, Technik oder FMCG bieten Memes und Co. enormes Potential die Meinung von Konsumenten viral und unbemerkt zu beeinflussen. Natürlich muss Memebase und Toyota noch einiges dazulernen, der Versuch war jedoch mutig.

Erfolgreich ist Oreo, die seit 2011 auch auf den deutschen Markt aktive Marke, kann sich über eine Vielzahl und kreativen und unterhaltenden Oreo Memes freuen, die immer wieder auf verschiedenen Portalen auftauchen. Die Marke bzw. der Keks wird durch die Memes überschwänglich euphorisiert und im Mindset der Internet / Meme Fans positiv aufgeladen. Hier ein paar Beispiele:

 

Was offen bleibt: für die Veröffentlichung/Platzierung von welchen Memes bezahlen Marken evtl. schon Geld? Wie wird 9gag und co durch redaktionell beeinflussten Inhalt bewusst gesteuert, um die Interessen von Werbetreibenden zu erfüllen? Ich glaube sobald das Potential von Memes von Agenturen / Marken erkannt wird, werden weitere noch unbewusstere Kampagnen auf 9gag und co entwickelt werden.

Mit Liebe recherchiert und geschrieben von FORMLOS Berlin